Ecosia-Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt. Geld Vermehrung für die Baum-Aufforstung in der Welt.

Du kannst kostenlos Bäume pflanzen, indem du die Suchmaschine von Ecosia benutzt.

Mittlerweile wurden über 100 Millionen Bäume von Ecosia gepflanzt.

Eine Geldvermehrung für die Welt. Durch das Aufforsten der Bäume.

Öffne Ecosia, die Suchmaschine: www.ecosia.org

WWF Stiftung, Steuervorteile nutzen

Im WWF Stiftungszentrum können Privatpersonen einfach, kostenlos und schnell eine eigene treuhänderische oder rechtsfähige Stiftung gründen. Die Gründung einer Treuhandstiftung ist ab einem Steuerüberschuss von 50.000 Euro möglich.

  • Eine Stiftung für das Klima
  • Eine Stiftung für Wälder
  • Eine Stiftung für Meere und Küsten
  • Eine Stiftung für den Artenschutz
  • Eine Stiftung für Flüsse, Seen und Auen
  • Eine Stiftung für Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung

Alle Steuervorteile die eine Stiftung beinhaltet, können auf der Internetseite des WWFs nachgelesen werden.

Öffne Internetseite: www.wwf.de/spenden-helfen/stiftung-gruenden

Quartier Hansapark Nürnberg

Die Eckdaten zum Wertpapier Hansapark Nürnberg

ProduktartInhaberschuldverschreibungen (Anleihe)
EmittentinHansapark Finance GmbH
Zinsen6,0 % p. a.
kurze Laufzeitunter 3 Jahre (bis 31.03.2022)
Emissionsvolumen15.000.000 Euro
Rückzahlungzum 31.03.2022 endfällig, inklusive Zinsen
Mindestanlage1.000 Euro, höhere Beträge durch 1.000 teilbar

Öffne Internetseite: www.udi.de/geldanlagen/hansapark-nuernberg

Investieren in Kautschuk

Jährlich bis zu 14% Rendite und mehr, monatliche Auszahlungen, Anlage bereits ab 4.250 Euro, überdurchschnittliche Rendite, starkes Renten- & Vorsorge-Paket, über 200% Erlös-Rückfluss, Sozial sinnvoll und nachhaltig, dem Klimawandel entgegenwirkend

Arbeit zu menschlichen Bedingungen

  • Keine Anbauflächen von Kleinbauern, die aufgekauft werden
  • Keine bestehenden Waldflächen werden gerodet
  • Gleichbehandlung von Frauen und Männern. Mitarbeiter-Selektion nach Qualifikation
  • Einrichtung der Sozialversicherungsbeiträge für eine gesicherte Zukunft

Quelle: www.die.investments.de

Bafa – Alle geldlichen Förderungen des Staates, für die (Energetische) Haus Sanierung

Das Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen zur Optimierung der Heizung, zum Einsatz erneuerbarer Energien, Anlagen mit Kraft-Wärme Koppelung und der Energieberatung.

Öffne Internetseite: https://www.co2online.de/

Quelle: www.bafa.de

Zuschuss für die neue Heizung

Die Heizungsförderung

  • Fördermittel gibt es für den Austausch und die Optimierung einer Heizungsanlage.
  • Die staatliche Förderung erfolgt über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).
  • Die Förderung erfolgt über Zuschüsse oder Kredite, deren Höhe sich nach Gebäudetyp und Umfang der Maßnahme richtet. 
  • Grob gesagt: Handelt es sich um fossile Energieträger ist die KFW Hauptansprechpartner, bei erneuerbaren Energien das BAFA.
  • Wichtig: Stellen Sie die Antrag auf Förderung immer vor Durchführung der Maßnahmen.

Öffne Internetseite: www.heizung.de/heizung/foerderung

Amazon Smile, Geld Vermehrung für Hilfs-Organisationen

Amazon Smile spendet mit jedem Einkauf über Amazon, einer Sozialen Organisation der eigenen Wahl, 0,5% der Einkaufssumme der Bestellung.

Wenn keine Soziale Organisation gewählt wird, wird die Summe auf alle Sozialen Organisationen verteilt.

Um Amazon Smile zu öffnen, müssen Sie in die Suchleiste von ihrem Amazon Konto gehen und Amazon Smile eingeben. Aufrufen, Organisation auswählen und Artikel bestellen.

Foto: www.etsy.com

Kinder, pflegebedürftiger Eltern werden finanziell entlastet

Der Staat will Kinder pflegebedürftiger Eltern künftig seltener zur Kasse bitten. Gleichzeitig sollen auch die Eltern, von erwachsenen behinderten Kindern, finanziell entlastet werden.

Das Kabinett beschloss dazu am Mittwoch das sogenannte Angehörigen-Entlastungsgesetz von Sozialminister Hubertus Heil (SPD), dem Bundestag und Bundesrat aber noch zustimmen müssen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Neuregelung.

Künftig soll nur noch zahlen müssen, wer mehr als 100.000 Euro brutto im Jahr verdient. Bei der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gilt diese Regelung schon jetzt. Neben dem Arbeitseinkommen gehören dazu auch Einnahmen aus Vermietung, Verpachtung oder Wertpapierhandel.

Translate »