Riestervertrag

So funktioniert Riestern:

  1. Vertrag: Eine Riester Rente können Sie über ihren Vermögensberater beantragen. Er kümmert sich um alle Dokumente.
  2. Zulagen: Ein Dauerzulagenantrag spart Arbeit. Einfach zusammen mit der Riester-Rente beantragen, dann kommen die Zulagen automatisch.
  3. Steuer: Bis zu 2100 Euro pro Jahr werden als Sonderausgaben anerkannt, was je nach individueller steuerlicher Situation zu Rückzahlungen durch das Finanzamt im Folgejahr führen kann.

Textquelle: Zeitschrift-Vorsorge und Finanzen

Quartier Hansapark Nürnberg

Die Eckdaten zum Wertpapier Hansapark Nürnberg

ProduktartInhaberschuldverschreibungen (Anleihe)
EmittentinHansapark Finance GmbH
Zinsen6,0 % p. a.
kurze Laufzeitunter 3 Jahre (bis 31.03.2022)
Emissionsvolumen15.000.000 Euro
Rückzahlungzum 31.03.2022 endfällig, inklusive Zinsen
Mindestanlage1.000 Euro, höhere Beträge durch 1.000 teilbar

Öffne Internetseite: www.udi.de/geldanlagen/hansapark-nuernberg

Investieren in Kautschuk

Jährlich bis zu 14% Rendite und mehr, monatliche Auszahlungen, Anlage bereits ab 4.250 Euro, überdurchschnittliche Rendite, starkes Renten- & Vorsorge-Paket, über 200% Erlös-Rückfluss, Sozial sinnvoll und nachhaltig, dem Klimawandel entgegenwirkend

Arbeit zu menschlichen Bedingungen

  • Keine Anbauflächen von Kleinbauern, die aufgekauft werden
  • Keine bestehenden Waldflächen werden gerodet
  • Gleichbehandlung von Frauen und Männern. Mitarbeiter-Selektion nach Qualifikation
  • Einrichtung der Sozialversicherungsbeiträge für eine gesicherte Zukunft

Quelle: www.die.investments.de

Bafa – Alle geldlichen Förderungen des Staates, für die (Energetische) Haus Sanierung

Das Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen zur Optimierung der Heizung, zum Einsatz erneuerbarer Energien, Anlagen mit Kraft-Wärme Koppelung und der Energieberatung.

Öffne Internetseite: https://www.co2online.de/

Quelle: www.bafa.de

Zuschuss für die neue Heizung

Die Heizungsförderung

  • Fördermittel gibt es für den Austausch und die Optimierung einer Heizungsanlage.
  • Die staatliche Förderung erfolgt über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).
  • Die Förderung erfolgt über Zuschüsse oder Kredite, deren Höhe sich nach Gebäudetyp und Umfang der Maßnahme richtet. 
  • Grob gesagt: Handelt es sich um fossile Energieträger ist die KFW Hauptansprechpartner, bei erneuerbaren Energien das BAFA.
  • Wichtig: Stellen Sie die Antrag auf Förderung immer vor Durchführung der Maßnahmen.

Öffne Internetseite: www.heizung.de/heizung/foerderung

Amazon Smile, Geld Vermehrung für Hilfs-Organisationen

Was ist Amazon Smile?

Amazon Smile ist ein einfacher Weg für Kunden, mit jedem Einkauf über Amazon einer sozialen Organisation ihrer Wahl, etwas Gutes zu tun – ohne zusätzliche Kosten, für Kunden und Organisationen. Wenn keine Soziale Organisation gewählt wird, wird die Summe auf alle Sozialen Organisationen verteilt.

0,5% der Einkaufssumme des Kunden, wird gespendet.

Öffne die Internetseite von Amazon, und gebe Amazon Smile, in die Suchleiste ein.

Foto: www.etsy.com

Kinder pflegebedürftiger Eltern werden finanziell entlastet

Der Staat will Kinder pflegebedürftiger Eltern künftig seltener zur Kasse bitten. Gleichzeitig sollen auch die Eltern, von erwachsenen behinderten Kindern, finanziell entlastet werden.

Das Kabinett beschloss dazu am Mittwoch das sogenannte Angehörigen-Entlastungsgesetz von Sozialminister Hubertus Heil (SPD), dem Bundestag und Bundesrat aber noch zustimmen müssen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Neuregelung.

Künftig soll nur noch zahlen müssen, wer mehr als 100.000 Euro brutto im Jahr verdient. Bei der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gilt diese Regelung schon jetzt. Neben dem Arbeitseinkommen gehören dazu auch Einnahmen aus Vermietung, Verpachtung oder Wertpapierhandel.

Es muss aber niemand für seine Schwiegereltern aufkommen: Die Verpflichtung gilt nur für Verwandte ersten Grades. Verdient eine verheiratete Frau mehr als 100.000 Euro, ihr Mann aber weniger, muss sie nicht einspringen, wenn es um dessen Vater oder Mutter geht.

Wie viele Menschen werden von dem neuen Gesetz profitieren?

Laut Gesetzentwurf ist die Zahl derer, die von den Plänen profitieren, nur grob zu schätzen. Insgesamt sollen es rund 275.000 Menschen sein, davon in rund 55.000 Fällen Kinder von Eltern im Pflegeheim, in den meisten Fällen aber Eltern erwachsener behinderter Kinder.

Was ändert sich für Angehörige behinderter Menschen?

Bislang müssen Eltern sich an den Kosten der Eingliederungshilfe beteiligen, auch wenn ihr Kind volljährig ist. Dabei kann es um die barrierefreie Ausgestaltung der Wohnung oder einen Gebärdendolmetscher gehen.

Auch hier gilt künftig, dass der Rückgriff erst bei einem Einkommen von über 100.000 Euro stattfindet.

Quelle: www.web.de

Aktien-Geld in Wertpapiere investieren

Aktien-Nichts für Unerfahrene

Beim Erwerb von Aktien kaufen Sie einen Anteil an dem jeweiligen Unternehmen. Wenn der Wert des Unternehmens steigt, dann steigt auch der Wert Ihrer Aktie. Zudem erhalten Sie als Aktionär am Jahresende eine Prämie, die Dividende.

Doch niemand kann garantieren, ob der Wert des Unternehmens wirklich steigt. Genauso gut, kann er sinken und Ihre Aktie verliert an Wert. Der Handel mit Aktien erfordert genaue Kenntnisse des Umfeldes und birgt ein hohes Risiko.

Der Einstieg in das Aktiengeschäft ist jedoch einfach. Zuerst eröffnen Sie bei einer Bank Ihrer Wahl ein Depot. Anschließend entscheiden Sie Sich für bestimmte Aktien oder Aktienpakete und kaufen sie über Ihr Depot.

  • sehr riskante Anlagemöglichkeit
  • hohe Gewinne möglich
  • langfristiges Anlegen verringert Risiken

Expertentipp: Wer in Aktien Geld anlegt, sollte den Tipp vom Großinvestor, Unternehmer und Anlage-Guru Warren Buffet befolgen: „Investiere nur in eine Aktie, deren Geschäft du auch verstehst.“ Er beschreibt damit einen einfachen Grundsatz. Wenn Sie Aktien erwerben, müssen Sie verstehen, was das Unternehmen macht. Nur dann können Sie das Geschäftsmodell nachvollziehen und bewerten.

Quelle: www.vergleich.de/anlagetipps

Foto: www.huffingtonpost.de

Investieren in FinTechs – Geldanlage mit ungewisser Zukunft

FinTechs (Kurzform für Finanztechnologie) versuchen den traditionellen Banken- und Finanzdienstleistungsmarkt aufzumischen.

Immer mehr Startups bieten innovative Produkte an und werden damit zu Konkurrenten der etablierten Unternehmen.

Oft stehen große Kapitalgesellschaften hinter diesen Startups, die viel Anfangskapital benötigen. An börsennotierte Beteiligungsgesellschaften können Sie Aktien erwerben und damit die FinTechs indirekt unterstützen.

Da aber niemand genau weiß, welches Startup in 3 Jahren noch existiert, ist das Risiko sehr hoch.

  • interessantes Feld, aber riskant
  • gute Gewinne möglich
  • Fachkenntnis erforderlich

Quelle: www.vergleich.de/Anlagetipps

Translate »