HUGO CABARET

Paris, 1930: Der 12-jährige Waisenjunge Hugo lebt versteckt im Gewölbe eines riesigen Pariser Bahnhofes. Dort setzt er das Lebenswerk seines verstorbenen Vaters fort und zieht täglich die riesigen Bahnhofsuhren auf.

Eines Tages entdeckt er einen rätselhaften beschädigten Roboter, der angeblich in der Uhrmacher-Werkstatt seines Vaters konstruiert wurde. Hugo versucht den „Automatenmenschen“ zu reparieren und erhält dabei Unterstützung von der gleichaltrigen Isabelle.

Er klammert sich an die Hoffnung, dass der Roboter eine Botschaft seines Vaters für ihn bereithält.

5 Oskars. Auch ein 3D Film.

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.videoload.de

PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN

Gellert Grindelwald, für dessen Verhaftung Newt Scamander gesorgt hat, ist die Flucht gelungen.

Nicht nur das: Der Schurke hat zwischenzeitlich eine noch größere Anhängerschaft aus Zauberern um sich geschart, um seinen düsteren Plan umzusetzen, der die Vorherrschaft der rein-blütigen Magiers über die Muggel vorsieht.

Einzig Grindelwalds ehemaliger Liebhaber Albus Dumbledore wäre in der Lage, ihn zu stoppen, kann aber nicht selbst gegen Grindelwald vorgehen. Darum benötigt er die Hilfe seines früheren Schülers Scamander, der so in sein nächstes Abenteuer stürzt – und dieses Mal verschlägt es ihn nach Europa, genauer gesagt nach Paris. Denn dort ist der mysteriöse Credence untergetaucht, den Grindelwald für sich gewinnen will.

Newts Freundin Tina ist in Paris bereits auf der Suche nach dem Obscurial und als auch ihre Schwester Queenie dorthin reist, brechen schließlich Newt und sein Freund, der Muggel Jacob Kowalski, ebenfalls Richtung Frankreich auf…

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.moviepilot.de

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS

Drei Frauen und vier Männer: Jeder hat ein Handy, das macht insgesamt sieben Mobiltelefone. Als die Freunde eines Abends zum Essen zusammenkommen, kommt ihnen plötzlich eine Idee. Sie spielen ein Spiel: Jeder legt sein Handy in die Mitte des Tisches und ganz egal, wer nun welche Bilder oder Nachrichten geschickt bekommt, und seien sie noch so kurz – alles muss mit den anderen geteilt werden.

Telefonate sind nur über den Lautsprecher erlaubt. Doch was als kurzweiliger Zeitvertreib beginnt, der ein bisschen Spannung in den Abend bringen soll, führt schon bald zu einigen peinlichen und angespannten Situationen voller Überraschungen. Schon bald droht nicht nur die Stimmung zu kippen, auch die langjährigen Beziehungen stehen durch die Aufdeckung von brisanten Lügen und Geheimnissen auf dem Spiel…

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.moviepilot.de

PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

Auf einer abgelegenen Insel in der Bretagne wird Ende des 18. Jahrhunderts die Pariser Malerin Marianne von einer verwitweten Gräfin beauftragt, das Hochzeitsporträt ihrer Tochter zu zeichnen.

Das klingt einfacher, als es ist, denn die künftige Braut und ehemalige Klosterschülerin Héloïse rebelliert gegen ihre Mutter und will aus Protest gegen die arrangierte Ehe nicht Modell stehen.

Doch das Porträt ist für die Familie sehr wichtig, denn nur so kann die Eheschließung mit einem ihr unbekannten Mann aus Mailand offiziell bekannt gemacht werden.

Marianne nichts anderes übrig, als Héloïse während ihrer Spaziergänge an der Meeresküste genau zu beobachten und sie später aus dem Gedächtnis heraus zu zeichnen.

Je länger die beiden Frauen Zeit miteinander verbringen, je tiefer die beiden sich dabei in die Augen sehen, desto näher kommen Sie sich.

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.kinofenster.de

DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA

Bei der Beerdigung des angesehenen Arztes Dr. Juvenal Urbino, erscheint Florentino vor der Witwe Fermina und gesteht ihr mit der Beteuerung, dass er 51 Jahre, neun Monate und vier Tage auf diesen Moment gewartet habe, erneut seine Liebe.

Rückblende: Im Jahre 1879 verliebt sich der Telegrammbote Florentino Ariza in die Tochter des Kaufmanns Fermina Daza. Die beiden sind glücklich und leben ihre Leidenschaft aus. Doch Ferminas Vater ist strikt gegen die Bindung und so unterbindet er weitere Treffen, in dem er seine Tochter aus der Stadt aufs Land schickt.

Nach Jahren treffen sie sich wieder, doch Florentina erscheint verändert und abweisend. Was ist in der Zwischenzeit geschehen und ist die Liebe wirklich so plötzlich erloschen oder steckt mehr hinter der unerwarteten Gefühlsreaktion?

Text: www.filmstarts.de

Foto: www.weltbild.de

DER MEDICUS

London im beginnenden Hochmittelalter. Der junge Rob Cole besitzt eine besondere Gabe: Er konnte den nahenden Tod seiner Mutter bereits einige Zeit zuvor spüren.

Nachdem der Tod tatsächlich eintritt, bleibt Rob nicht lange allein. Der fahrende Bader nimmt ihn mit auf seine Fahrten und lehrt ihn kleine Taschenspielertricks und die Heilkunde.

Cole erkennt frühzeitig, dass diesen Methoden Grenzen gesetzt sind, so dass er nach größerem Wissen strebt. Er entschließt sich, in das persische Isfahan zu reisen und dort den „Arzt aller Ärzte“ Ihn Sina aufzusuchen.

Die Reise ist verboten und gefährlich, doch getrieben von seinem Wissensdurst nimmt der junge Rob die Strapazen auf sich. Auf seinem abenteuerlichen Trip muss er allerlei Herausforderungen meistern, aber er lässt sich durch nichts von seinem Weg abbringen.

Text: www.filmstarts.de

Foto: www.moviepilot.de

THE ENDLESS SUMMER

In seinem Dokumentarfilm „The Endless Summer“ folgt Regisseur Bruce Brown zwei Surfern auf ihrer Reise um den Globus, auf der Suche nach der perfekten Welle und dem unendlichen Sommer.

Inhalt & Hintergrundinfos

Es ist das Jahr 1963. Mike Hynson und Robert August gehören zu den weltbesten Surfern der 60er-Jahre.

Zusammen mit dem surfbegeisterten Filmemacher Bruce Brown verlassen die drei die überfüllten Strände von Kalifornien und folgen dem Sommer um die ganze Welt – immer auf der Suche nach der perfekten Welle.

Ihre Reise führt sie von Amerika zu den wenig erforschten Gewässern Afrikas über die von Haien bevölkerten Küsten Australiens und Neuseelands bis hin zu den tropischen Paradiesen Tahiti und Hawaii.

Quelle: www.moviepilot.de

Foto: www.europosters.co.uk

THE ART OF FLIGHT

Zwei Jahre lang hat Regisseur Curt Morgan den berühmten Snowboarder Travis Rice und seine Kumpels begleitet und sie bei ihren riskanten Abfahrten von teilweise nie zuvor berührten Abhängen und Bergen gefilmt.

Dabei entstanden faszinierende Aufnahmen, die einem – besonders bei Benutzung des Zeitlupeneffektes – den Atem stocken lassen.

Abseits der Pisten bekommen die spektakulären Stunts durch Lawinengefahr und unvorhersehbares Terrain adrenalin-gesättigte Extrawürze.

Die Snowboarder um Rice springen aus Hubschraubern über den Bergen von Kalifornien, Kanada, Alaska, Wyoming, Patagonien, Rumänien und Österreich. Neben Travis Rice sind der zweimalige „Rider of the Year“ John Jackson, Olympia-Bronzemedaillengewinner Scotty Lago, sowie Mark Landvik, Nicolas Müller, DCP, Jake Blauvelt, Pat Moore und Jeremy Jones zu sehen.

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.pixelstalk.net

ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA

Als es an der malerischen französischen Riviera immer wieder zu Diebstählen kommt, wird schnell der ehemalige Langfinger John Robie verdächtigt.

Er machte sich einst als Juwelenräuber „Die Katze“ einen Namen machte, ist inzwischen jedoch geläutert.

Da ihm die Polizei auf den Fersen ist, macht sich John selbst daran, den Gauner zu überführen und verliebt sich währenddessen in die zauberhafte Millionärstochter Frances.

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.pcgames.de

DER UNSICHTBARE DRITTE

Der Werbefachmann Roger Thornhill ahnt nichts Böses, als er plötzlich aus heiterem Himmel von Agenten entführt wird.

Die Kidnapper unterliegen einem fatalen Irrtum: Sie glauben, Roger sei ein Spion namens George Kaplan.

Der feindliche Agent Phillip Vandamm und sein Helfershelfer Leonard bekommen aus Thornhill jedoch nichts heraus, weil der überhaupt nicht weiß, um was es eigentlich geht.

Nachdem sie den vermeintlichen Kaplan betrunken gemacht haben, setzen sie ihn in ein Auto, um ihn bei einem inszenierten Unfall zu töten. Doch die Polizei kann Thornhill vor dem Tod bewahren.

Nur seine Geschichte glaubt ihm niemand, auch seine Mutter nicht, was angesichts mangelnder Beweise kein Wunder ist. So bleibt Thornhill nichts anderes übrig, als weiterhin zu flüchten…

Quelle: www.filmstarts.de

Foto: www.cinema.de

Translate »