Wie kann ich ein sicheres Passwort erstellen?

Ein Geheimwort sollte:

  • nicht in Wörterbüchern zu finden sein
  • ein paar Sonderzeichen, Ziffern und Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung enthalten
  • mindestens zehn Zeichen lang sein
  • nicht zu erraten sein, wenn man etwas über den Nutzer weiß

Wie wird so ein Passwort erstellt?

Sicherheitsforscher Gilbert Wondracek nutzt die Akronym-Methode: Man wählt einen Satz aus, den man leicht behält, zum Beispiel den Refrain eines Songs. Dann setzt man das Passwort aus den Anfangsbuchstaben zusammen und wandelt es ein wenig ab. Aus “We Could Be Heroes Just for One Day” von David Bowie könnte zum Beispiel “WwCcBbHhJjFfO1Dd” werden. Abwechselnde Groß- und Kleinschreibung der Buchstaben, !# nach dem Subjekt, die Zahlenangabe als Ziffer – wer sich ein solches System selbst überlegt, merkt es sich in der Regel auch gleich. Für Außenstehende ist es schwer zu knacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »