Print Green-Kyocera

Kyocera unterstützt seit 2013 ein Projekt in Kenia, das die Dreisteine-Kochstellen durch Kocher in Ofenform ersetzt.

Denn mit der Dreisteine-Kochstelle ist der Energieverlust, der Holzverbrauch und die Belastung des Rußes extrem hoch.

Die Kocher sind viel effizienter und reduzieren den Feuerholz-Einsatz um 50%. Sie sind nicht so ruß-intensiv und damit besser für die Atemwege. Durch die lokale Produktion sind bislang zudem 166 feste Arbeitsplätze, mit einem Frauenanteil von bis zu 60%, entstanden.

Seit 2013 bietet Kyocera seinen Toner klima-neutral an und unterstützt dabei den lokalen Vertrieb und die Produktion der effizienten Kocher in Kenia.

Von Oktober an erweitert Kyocera das in Deutschland und Österreich vertriebenen Drucker und Multifunktion-Ssysteme, zudem um bis zu 75% weniger Abfall im Vergleich zu den Modellen im Wettbewerb. Sogar Lösungen, mit denen sich Papier-intensive Geschäftsprozesse vollständig digitalisieren lassen, sind im Portfolio.

Laut Studien verbraucht jeder Deutsche im Durchschnitt etwa 244 Kilogramm Papier im Jahr. Mit den zahlreichen Projekten zur Nachhaltigkeit hilft Kyocera den Papierberg auf den Schreibtischen zu reduzieren und die ökologische Gestaltung von Arbeits- und Büro Konzepten weiter voran zu treiben.

„Achte die Natur und liebe die Menschen“ Dieser Satz des Kyocera Gründers Kazuo Inamori ist seit 1959 die Grundlage aller Geschäftsaktivitäten von Kyocera. Für das Engagement im Umweltschutz wurde das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet. Auf dem Firmengelände wurden bereits drei Bienenvölker angesiedelt und eine Wildblumenwiese angelegt.

Öffne Internetseite: www.printgreen.kyocera.de

Foto: www.kyoceradocumentsolutions.at/index/marke/umwelt.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »