Zirkus Roncalli, mit faszinierendem Hightech. Vorstellungen, ohne Tiere.

Schon vor Jahren hat der Deutsche Zirkus Roncalli seine Tiernummern radikal gekürzt. Die Wildtiere verschwanden aus dem Programm. Eine Zeit lang trabten noch ein paar Pferde und Ponys durch die Manege.

Mittlerweile führen Tierhologramme Kunststücke vor: Projektoren werfen die 3-D-Modelle auf eine nahezu unsichtbare Leinwand. Leuchtende Pferde galopieren durch die Manege, Elefanten ebenso. Riesige Buntfische gleiten durch das Zirkuszelt.

Tierschützer bemängeln seit Langem die Haltung und Dressur von Zirkustieren. Roncalli-Gründer Herr Paul betont: “Heutzutage seien exotische Tiershows überholt”.

Der Tierschutz hat gewonnen. Das Publikum ist von seiner neuen Show begeistert.

Roncalli setzt weiterhin auf technische Raffinessen: Für dieses Jahr hat der Zirkus den Auftritt eines Roboters angekündigt. Sie führt einen Mast durch die Luft. Roboter faszinieren die Zuschauer im Zirkus, weil diese Roboter die neuen Zirkus Exoten seien-“so ähnlich wie früher die Elefanten”. Schöne künstlerische Internetseite.

Öffne Internetseite: www.roncalli.de

Quelle: Zeitschrift Geo, Die Welt mit anderen Augen sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »