Tierisch glücklich – tolle Fakten zur Tierhaltung, mögliche Tier Therapien

Rund 34 Millionen Haustiere leben laut dem Industriebedarf Heimtierbedarf e.V. in Deutschland. Denn diese Tiere tun uns Menschen gut. Der soziale Aspekt spielt dabei eine wichtige Rolle.

Forscher konnten feststellen, dass der Kontakt mit den freundlichen Tieren oder ihre bloße Anwesenheit die Kommunikation – verbale wie nonverbale Kommunikation zwischen anwesenden Menschen verbessern kann.

Das gleiche gilt für normale Menschen, Kinder, Behinderte Menschen und Senioren. Mehrere Untersuchungen ergaben, dass Menschen mit Tieren häufiger gegrüßt werden, öfter angelächelt werden und sich Unterhalten.

Tiere vermitteln das Gefühl gebraucht zu werden, schenken Zuneigung, sorgen für einen strukturierten Tagesablauf, hören zu und haben Geduld.

Letztendlich stärken die Tiere Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden.

Ein Hund zum Beispiel, kann ein Eisbrecher zu anderen Menschen sein. Der Hund wirkt als sozialer Katalysator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »